Hintergrund
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Timur Husein
Kreisvorsitzender
Liebe Bürgerinnen und Bürger,

als Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Friedrichshain-Kreuzberg begrüße ich Sie auf das Herzlichste.

Unser Friedrichshain-Kreuzberg ist das lebendige Herzstück unserer Hauptstadt, und wir sind froh uns hier politisch engagieren zu können.  

Wir sind ein sehr aktiver und lebendiger Kreis­verband, der mit vielen Ver­anstaltungen und interessanten Vor­trägen einen wichtigen Bei­trag zur politischen Arbeit im Bezirk leistet. 

So wie der Kreisverband werden auch die drei Ortsverbände Boxhagener Platz, Frankfurter Tor und Kreuzberg ehrenamtlich geführt. Durch unsere Ortsverbände sind wir direkt am Menschen und können bei Problemen gemeinsam nach Lösungen suchen.

Wir kennen unseren Bezirk von der Amerika-Gedenkbibliothek bis zur Zwinglikirche.

Zusammen mit unseren Abgeordneten in Abgeordnetenhaus von Berlin und der Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung Friedrichshain-Kreuzberg nehmen wir Einfluss auf die politischen Entscheidungen in unserer Stadt und unserem Bezirk.

Wir sind als Partei mit knapp 500 Mitgliedern eine eingespielte und breitgefächerte Mannschaft, die ich als Kreisvorsitzender stolz bin zu leiten.

Dabei sind wir als Partei immer auch direkt auf Ihre Unter­stützung und An­regungen ange­wiesen. Sprechen Sie uns gerne an oder engagieren Sie sich direkt im Ortsverband und den zahlreichen Vereinigungen.

Für uns ist jedes neue Mitglied eine Chance die Bedürfnisse unserer Bürger besser zu verstehen und zu vertreten. Nutzen wir gemeinsam diese Chance. Für Berlin. Für Friedrichshain-Kreuzberg.


Gestalten Sie mit uns die Zukunft Berlins und Friedrichshain-Kreuzbergs. 

 

Ihr Timur Husein

Kreisvorsitzender




 
Auf dem gestrigen Winterfest am Mehringplatz waren wir im Schichtdienst vor Ort. Wir diskutierten mit zahlreichen Bürgern und hatten großen Spaß auf dem Fest.
Vielen Dank an die Organisatoren, insbesondere an Hannah Sophie Lupper.
Wir wünschen allen einen frohen 1. Advent
weiter

Am 18. November besuchten der Kreisvorsitzende Timur Husein, der Abgeordneten Kurt Wansner sowie die Mitglieder der CDU-Fraktion Friedrichshain-Kreuzberg Ilona Barrie, Wolfgang Fisch und Wulf-Jügern Peter die Ausstellung über die Geschichte von Karstadt am Herrmannplatz. Hoffentlich können wir diese großartige Architektur bald wieder am angestammtem Platz zwischen Kreuzberg und Neukölln genießen. Es wäre eine Gewinn für uns alle!
weiter

Zum 64. Gründungstag unserer Parlamentsarmee nahmen heute 400 Rekruten am öffentliche Gelöbnis vor dem Reichstag teil. Die Initiative geht von Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer aus, damit die Zeremonie wieder verstärkt im öffentlichen Raum verankert wird.

Die Bundeswehr steht in der Mitte unserer Gesellschaft. Die Soldatinnen und Soldaten sind Staatsbürger in Uniform. Sie leisten Dienst für unser Land. Sie sind bereit es im äußersten Fall sogar mit ihrem Leben zu verteidigen.

Ob in Deutschland, Europa oder in der Welt: Die Bundeswehr ist ein Garant dafür, dass wir in Sicherheit leben können. Die CDU wird sich weiter dafür einsetzen, dass die Bundeswehr für ihre Aufgaben die nötigen finanziellen Ressourcen erhält.

Wir sprechen allen ehemaligen und aktiven Soldatinnen und Soldaten, allen Reservistinnen und Reservisten, allen Veteranen Dank, Respekt und Anerkennung aus.

#ZeigHaltung #WirDienenDeutschland #cdu #akk

weiter

Ab März 2020 müssen Eltern vor Aufnahme ihrer Kinder in Kitas oder Schulen nachweisen, dass diese geimpft sind.

Kinderärzte unterstützen das Vorhaben: Es geht nicht um Befindlichkeiten, sondern um den Schutz des Lebens.

Zum Faktencheck:
https://www.cducsu.de/spezial/faktencheck-masern-impfpflicht.

weiter

Am 2. November 2019 fand in unserem CDU-Kreisverband ein Bürger-Dialog mit unserem Abgeordneten Kurt Wansner sowie dem Vorsitzenden der Berliner CDU-Fraktion Burkard Dregger im Café Sibylle in Friedrichshain statt. Wir waren über die mehr als 30 Bürger, die zur Diskussion kamen, sehr erfreut.
Lieber feige Steinewerfen statt diskutierten wollten einige Linksextremisten, die am Abend zuvor mehr als zehn Steine in die Fenster des Café Sibylle warfen und großen Schaden anrichteten. Das hält uns Demokraten aber nicht auf.
Vielen Dank an die Polizisten sowie Mitarbeiter des Cafés für ihre Unterstützung.
weiter

Termine