CDU Kreuzberg besucht apostolische Nuntiatur am 21.11.14

Am 21. November besuchten wir die Apostolische Nuntiatur, die Vertretung des Heiligen Stuhls, also des Vatikan-Staats in Deutschland.

Die Apostolische Nuntiatur am Südstern in der Lilienthalstr. 3A, 10965 Berlin befindet sich der Postleitzahl nach im Bezirk Kreuzberg, gehört aber verwaltungstechnisch zu Neukölln.

Trotzdem fühlten wir uns dank der herzlichen Art unseres Gastgebers Pfarrer Doetsch wie zu Hause.

Der Pfarrer führte uns durch die  Apostolische Nuntiatur, die gegenüber der St. Johannes Basilika, (Kathedrale des deutschen Militärordinariats und größte katholische Kirche Berlin) im Jahr 2001 erbaut wurde. Der Neubau der Nuntiatur ist zweckmäßig und bescheiden geworden, aber im Inneren doch erhaben. 

Wir diskutierten mit dem Pfarrer über die Geschichte und Aufgabe der Apostolischen Nuntiatur in Deutschland und weltweit. Erst seit 1920 hat der Vatikan volle diplomatische Beziehungen mit Deutschland. Und der spätere Papst Pius XII. war der erste Nuntius in Deutschland von 1920-1929. 

Dann führte uns der Pfarrer durch die Empfangshalle und die hauseigene Kapelle.

In der Empfangshalle werden der Tradition gemäß die neuen Botschafter aller Länder in Deutschland zuerst empfangen. Der Nuntius ist quasi ihre erste offizielle Anlaufstelle.

Wir durften auch auf dem Stuhl in der Nuntiatur platzen nehmen auf dem der deutsche Papst Benedikt XVI. bei seinem Deutschland-Besuch im Jahr 2011 saß.

In der hauseigenen Kapelle beeindruckten vor allem die 18 farbigen Glasfenster, die in moderner Form jeweils ein Thema der Bibel darstellten. Diese Glasfenster sind vor allem von außen bei Nacht sehr anschaulich.

Durch den Besuch konnten wir viele neue Eindrücke und Erkenntnisse gewinnen und einen bedeutenden Nachbarn besser kennen lernen.

 

Autor: Timur Husein

Foto: Timur Husein



Inhaltsverzeichnis
Nach oben