Alexander Dolle-Koch, Kreisschatzmeister Friedr.-Kreuz.
Alexander Dolle-Koch, Kreisschatzmeister Friedr.-Kreuz.
 Am Donnerstag, den 07.03.2013 traf sich der CDU Stammtisch Kreuzberg zu einer kleinen Präsentation  über die MIT Fight Night.
Alexander Dolle-Koch (Hauptorganisator der MIT Fight Night 2013) präsentierte das Konzept und im Anschluss einige Kurzfilme aus dem letzten Jahr. 
Die Fight Night steht für ein großes Charity Boxen, bei dem ganz normale Unternehmer aus vielen Berufszweigen durch Monate langes hartes Training gehen um für den Guten Zweck zu boxen. Angeleitet werden sie durch Profis (auch wieder ehrenamtlich) aus namenhaften Boxställen, wie zum Beispiel Sauerland. Ihr Ziel ist ein Boxkampf bei dem sie ihr Können im Wettkampf zeigen. All dieses tun sie zusätzlich zu Ihren Berufen, Ihrer Familie und Ihrer Freunde.
 

 WARUM?

 
Gezeigt werden soll, dass man im Leben nur weiterkommt, wenn man dafür kämpft. Der Glaube an sich selber, wie aber auch harte arbeiten sind Grundvoraussetzungen um etwas erreichen zu können. Der Will zählt! All dieses tun sie für einen tollen Abend. Die Einnahmen gehen an 10 große Jugendeinrichtungen, welche genau diese Werte auch an Jugendliche vermitteln. 
Die Fight Night ist aber noch viel mehr. Denn sie wird ehrenamtlich geplant und vorbereitet von und durch Unternehmer. Sie steht für ein Netzwerk, in dem der Zusammenhalt so groß ist, dass jeder etwas dazu steuert. Jeder mit anpackt und jeder sich für die Sache und das Ziel nach seinen Kräften und Ermessen mit einbringt. Auch dieses soll den Jugendlichen vermittelt werden. Nur im Team, in der Gemeinschaft ist man stark. Alleine hat man meistens langfristig keine Chance.
Ziel des Mittelstandes ist es genau mit solchen Events Jugendeinrichtungen zu unterstützen um später einmal junge Menschen mit dem Willen ausgebildet zu werden wieder in Ihren Betrieben begrüßen zu können. Nur wenn das gelingt, hat der Mittelstand in Berlin eine Chance sein Ausbildungsproblem zu lösen.
 
VIELE MACHEN MIT...
 
Neben all diesen Akteuren und Helfern stehen auch noch die Unterstützer. Ohne Ihre Sachspenden, ohne das Einbringen von Arbeitskraft und Leistung oder ohne Ihr Sponsoring wäre eine solche Veranstaltung nicht möglich. Dieser Umstand zeigt, wie eng verzahnt und handlungsfähig eine Gemeinschaft aus Unternehmern, Unternehmen und Instituten und Einrichtungen sein kann. Es wird etwas bewegt und es wird etwas erreicht! 
 
Die im letzten Jahr verkauften 700 Tickets sollen dieses Jahr noch einmal gesteigert werden. Ein neuer Austragungsort (Altes Funktwerk Köpenik) ist gefunden und bietet Platz für ca. 1500 Personen. Auch wenn dieser etwas weiter am Rande von Berlin liegt, so bietet er auf Grund seiner außergewöhnlichen Lage und seines authentischen Aussehens eine neue Dimension für diese Veranstaltung. Eine Mischung aus verrucht und professionell, aus toller Landschaft und nacktem Beton wird den Besucher der Fight Night 2013 verzaubern und in eine andere Welt versetzen. Dass es sich bei dem Stadtteil Köpenick um einen politisch belasteten Teil von Berlin handelt, ist für uns noch ein zusätzlicher Punkt um ein Ausrufungszeichen zu setzen. Denn gerade die Begriffe Demokratie, Integration, Toleranz und Akzeptanz sind wichtige Skills die ein junger Mensch lernen und leben sollte. Ein Abend mit viel Spaß, Spannung und tollen Ereignissen steht vor der Tür!
Wir würden uns freuen Sie am 08.06.2013 bei diesem Event begrüßen zu dürfen. Karten können Sie, solange der Vorrat reicht, bei allen beteiligten Boxern und Organisatoren oder die Restkontingente ab dem 01.05. online über unsere Webseite www.mit-fight-night.de erwerben.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben